Hochzeitsfotograf, Menschenbilder macher, Landschaftsliebhaber,
Hundevater und Ehemann …

Es sind nun schon 30 Jahre, die ich mich mit der Fotografie beschäftige. In dieser Zeit hat sich viel geändert – zum Glück. Aber es gibt dennoch Themen, die jedes Jahr wieder auftauchen. Dies liegt aber viel mehr an Euch, unseren Kunden.

Heiratet wie Ihr es wollt
Heiratet wie Ihr es wollt

Damit ihr euch jetzt nicht die 35. Selbstbeweihräucherung eines Fotografen-Paares durchlesen musst und wir auch keine Hochzeitsplaner sind, möchten wir den Fokus viel lieber auf eine emotionale Ebene legen, die euch bei der Hochzeitsplanung und der Auswahl des Hochzeitsfotografen helfen soll.

Der schönste Tag im Leben!?
Wir lesen bei vielen Kollegen auf der Internetseite oder in Hochzeitszeitschriften immer von diesem ominösen schönsten Tag im Leben. Aus eigener Erfahrung sagen wir euch, das so eine Hochzeitsplanung ganz schnell in Stress ausarten kann. Und mal ganz im Ernst: es geht ab dem Tag X nicht mehr nur um einen Tag! Es geht um jeden Tag, jede Woche, jeden Monat und jedes Jahr. Denn wer sich erstmal zu seinem Partner bekannt hat, geht von nun an gemeinsam durchs Leben.

“Wir können Euch nicht sagen, welcher der vergangenen Tage in unserer gemeinsamen Ehe der glücklichste war und ist. Es sind zu viele!”

Unser Tipp: “Feiert euch selbst und euer gemeinsames Leben, so oft ihr könnt”. Setzt euch gemeinsame Ziele und hört nicht auf zu zählen. Viele zählen nur bis zum großen Tag, aber weil ihr so darauf hin fiebert, ist es doch auch so schön. Macht euch die Zeit zum Verbündeten. Ich (Martin) habe ein App, die die Tage seit der Hochzeit zählt und da wird jeder glatte 100er, jede Schnapszahl (555) zum Anlaß genommen, meiner Frau zu zeigen, das ich sie liebe. Meine Frau Kim ist die Hüterin der Jahrestage, Geburtstage und natürlich des Hochzeitstages. Wir machen uns das Leben schön und das solltet Ihr auch.

Unser Leben wird wird natürlich rein beruflich schon stark von Bildern geprägt. Aber da Fotografie für uns nicht nur eine handwerkliche Arbeit ist, nimmt Sie auch in unserem Privatleben viel Platz ein. Vom wöchentlichen Selfie über das regelmäßige Strand und Garten Shooting, bis hin zu den Unmengen an Polaroids und Urlaubsfotos, die das ganze Haus schmücken. Auch der Bildschirmschoner des Fire-TV Stick ist proppenvoll mit Bildern, die uns dann ganz ohne Vorwarnung an einen schönen Moment erinnern.

Wer uns als Fotograf für seine Hochzeit buchen möchte, bekommt Bilder, wie kleine Zeitkapseln, die Erinnerungen, Gefühle, Nähe, Freudentränen und Momente zeigen. Wir wollen Geschichten erzählen, die euch beim Aufschlagen des Fotobuchs in der Zeit zurückversetzen. Dabei liegt der Fokus auch bei den kleinen Details, die mit Euch zusammen wieder das Gesamtbild ergeben. Ihr sollt euch auf unseren Bildern wiedererkennen. Dafür bedarf es aus unserer Sicht einen Mix aus Vertrauen, Offenheit und Authentizität.

Liebesbrief auf dem Teller
Liebesbrief auf dem Teller

Damit das auch ohne Weiteres klappt, hier unser Top 5 Tipps für Eure Hochzeit & Hochzeitsfotos:

1. Seid Ihr Selbst!
2. Macht Euch Chic, aber verkleidet Euch nicht! Ihr sollt euch wohlfühlen!
3. Genießt Euren 1.! TAG!
4. Plant den Tag nicht zu voll!
5. Lasst Euch nicht reinreden und macht nur das, was Euch Spaß macht!

Wer dies beherzigt und sich vor Augen führt, das es kein Muss für: Brautkleid in weiß, Fliege, Schlips, Brautstrauß, Hochzeitstorte und ja auch Hochzeitsfotografen gibt, kann sich auf einen schönen ersten Tag Ehe freuen.

Dazu geben wir einen souveränen Umgang mit Euch und euren Gästen, technisch und künstlerisch einwandfreien Bildern, die euch auch in vielen Jahren noch berühren!

Herzlichst,

Kim & Martin